Innovationspreis des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz - Wettbewerb "Teilhabe für Menschen mit Demenz!"

Teilhabe ist ein Grundrecht und für Menschen mit Demenz besonders wichtig. Menschen mit Demenz wollen nicht ausgegrenzt werden, sie wollen mitreden, mitbestimmen und sich aktiv in die Gesellschaft einbringen, gerade in der frühen Phase der Erkrankung und wenn es um ihre eigene Belange geht. Um auf dieses Bedürfnis von Menschen mit Demenz aufmerksam und konkrete Ideen der Teilhabe sichtbar zu machen, lobt die rheinland-pfälzische Demografieministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler im Rahmen ihrer Demenzstrategie Rheinland-Pfalz den diesjährigen Innovationspreis des Ministeriums für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie mit dem Wettbewerb "Teilhabe für Menschen mit Demenz!" aus.

Ziele des Innovationspreises

Mit dem Wettbewerb sollen innovative Ideen und Projekte für und mit Menschen mit Demenz ausfindig gemacht und öffentlich bekannt gemacht werden.

Der Schwerpunkt liegt auf lokalen und regionalen Projekten, mit denen es besonders gut gelingt, Menschen mit Demenz und deren Angehörigen Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu erschließen.

Zudem soll mit dem Innovationspreis die Möglichkeit zum Austausch und zur Vernetzung der Projekte gegeben werden.

Auswahlkriterien und Jury

Teilnehmen können Personen, Netzwerke, Einrichtungen, Dienste, Vereine, Verbände, Stiftungen und Organisationen aus Rheinland-Pfalz.

Das Vorhaben soll sich – je nach Ansatz und Zielsetzung- in der Realisierungsphase befinden und nach Möglichkeit von dem regionalen Demenznetzwerk unterstützt werden.

Die Projekte sollten einen der folgenden fünf Schwerpunkte für eine erfolgreiche Bewerbung beinhalten:

  •   Teilhabe für generationenübergreifenden Maßnahmen
  •   Teilhabeangebot mit Biografiebezug und damit zu dem, was dem Menschen mit Demenz sein Leben lang wichtig war
  •   Teilhabeangebot speziell im ländlichen Raum
  •   Teilhabeangebot mit Aktivierung individueller Ressourcen
  •   Teilhabeangebot mit der Möglichkeit der Übernahme von Aufgaben durch Menschen mit Demenz

Berücksichtig werden nur Projekte, die sich fristgerecht bis zum 15. Juli 2017 beworben haben.

Die Auswahl der Gewinner übernimmt als unabhängiges Fachgremium der Beirat des Landesgremiums Demenz Rheinland-Pfalz anhand der eingereichten Unterlagen.

Auszeichnungen

Die ersten drei Preise sind mit 3.000 Euro, 1.500 Euro und 1.000 Euro dotiert

Die Verleihung der Auszeichnung findet am 06. September 2017 um 16.00 Uhr im Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie durch Ministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler im Rahmen einer Feierstunde statt.

Bewerbung

Bewerbungen sind bis zum 15. Juli 2017 möglich. Bitte laden Sie sich den Bewerbungsbogen hier herunter, füllen Sie diesen vollständig aus und senden Sie ihn an innovationspreis@masgd.rlp.de.

Kontakt/Ansprechpartnerin

Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz

Frau Birgit Husak-Lohest

Tel. 06131-162081

Email: innovationspreis@masgd.rlp.de

weitere Informationen

finden Sie in dem Flyer zum Wettbewerb.