Terminhinweis: Auftaktveranstaltung "Geronto-Clowns für Menschen mit Demenz" am 15.02.2018

Sozial- und Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler startet ein neues Modellprojekt, das Menschen mit Demenz einen Krankenhausaufenthalt erleichtern soll. An dem Modellprojekt „Geronto-Clowns für Menschen mit Demenz im Krankenhaus“, das in die Demenzstrategie des Landes eingebettet ist, nehmen 16 Krankenhäuser in Rheinland-Pfalz teil, die Geronto-Clowns für Besuche bei Patientinnen und Patienten mit Demenz einsetzen möchten. Die Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V. (LZG) bietet die Ausbildung zum Geronto-Clown an, für die sich Interessierte bis zum 26.01.2018 anmelden können.

Die Ausbildung von Geronto-Clowns für Menschen mit Demenz im Krankenhaus erfolgt als ein Angebot der LZG und startet mit einer Auftaktveranstaltung am 15. Februar 2018. Maximal 40 Personen können an der Ausbildung teilnehmen. Eine spezielle Vorbildung ist nicht erforderlich, auch eine Altersbegrenzung nach oben gibt es nicht. Die Ausbildung ist kostenlos und wird von einer Hospitation in einem Krankenhaus begleitet. Mit der Anmeldung verpflichten sich die zukünftigen Clowns, möglichst zwei Jahre für den Besuchsdienst bei Menschen mit Demenz zur Verfügung zu stehen. Trainerin ist Vera Apel-Jösch, die schon mehr als 150 Menschen zu Klinik-Clowns ausgebildet hat.

Weitere Informationen
zum Projekt und zur Anmeldung erhalten Sie bei der Landeszentrale für Gesundheitsförderung  in Rheinland-Pfalz e. V. unter der E-Mail-Adresse: geronto-clown@lzg-rlp.de