Vorsorge treffen - Vorbereitet sein

Für den Fall, dass persönliche Angelegenheiten nicht mehr selbst erledigt werden können, sollte Vorsorge getroffen werden.

Wichtig ist zu wissen, welche rechtliche Vorkehrungen getroffen werden müssen, wenn man sich als Pflegeperson um Angehörige kümmert. Weil nicht jeder Expertin oder Experte für Rechtsfragen sein kann, finden Sie in diesem Bereich  Adressen und Links, die zu Fachleuten auf diesem Gebiet führen.

Die Broschüre "Wer hilft mir wenn..." des Ministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz Rheinland-Pfalz klärt Fragen rund um die Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung und ist hier als Download (pdf) verfügbar.